Der Autor

Stefan Petersohn

ist Papa, Softwareentwickler, Scrum Master und heißt Stefan.

Ich bin 41 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Familie in der idyllischen Großstadt Würzburg. Meine wunderbare Frau und ich haben 2 Töchter. Sie sind jeden Tag Herausforderung, Stress, Sorgen und manchmal wenig Schlaf. Und das oft gleichzeitig…

Warum dieser Blog?
In den letzten Jahren habe ich mir viele Sachen von den Kindern abschauen dürfen, die wir als Erwachsene oder Papas zwar nicht verlernt haben. Vor lauter Hektik und zu viel Grübelei ist Vieles einfach in Vergessenheit geraten. Ich hatte es oben auch schon kurz erwähnt. Kinder sind Inspiration. Ich kann mir jeden Tag so viel von den beiden abschauen. Kinder denken oft weniger kompliziert als wir Erwachsene. Kinder machen einfach. Sie probieren aus. Sie sind hartnäckig. Sie sind kreativ. Kinder sind mutig. Kinder leben im Hier und Jetzt und was ich bei uns Erwachsenen oft vermisse: Kinder lachen viel und von tiefstem Herzen! Kinder sind Lebensfreude, Spaß, Inspiration, die Gegenwart, das beste was uns passieren kann oder einfach nur lustige coole Socken!

Für wen ist dieser Blog interessant?
Viele Dinge, die für Kinder ganz selbstverständlich sind, nehme ich gern auf und versuche es für mich zu adaptieren oder es ins Berufsleben, die agile Softwareentwicklung, zu übertragen. Als Scrum Master und Servant Leader gehts auf den ersten Blick darum, Teams einen Rahmen zu schaffen, damit diese effizient arbeiten können, ohne Impediments. Die Prozesse müssen reibungslos funktionieren. Leichter gesagt als getan. In Teams menschelt es sehr. Und es sind nicht immer nur die Impediments, die zu lösen sind. Es geht auch darum einen Rahmen zu schaffen, damit Arbeit nicht nur ein lästiges Übel ist. Denn wer geht schon gern auf Arbeit, wenn einem alles widerstrebt? Als Scrum-Master sehe ich es auch als meinen Job an, auch mal ein bisschen Spaß zu vermitteln. Nein, es gelingt mir nicht immer und viel selten! Genau aus diesem Grund nehme ich meine Kinder als Vorbild.
Lange Rede kurzer Sinn: Liebe Scrum-Master. Schaut ab und zu mal vorbei. Holt Euch Ideen, lass Euch inspiriere oder lest einfach aus Spaß an der Freude meine Blog-Beiträge. Ich versuche Sie kurz und kurzweilig zu gestalten.
Ach! Da fällt mir noch etwas ein: Unterm Strich, bin ich ja auch noch Papa! Also, Papas dieser Welt. Wenn ihr Zeit und Muse habt, kommt auch ihr vorbei. Es gibt auch Dinge aus der Softwareentwicklung, die ich mit nach Hause nehme. Nein, nicht die Arbeit. Sondern Methoden und Ideen, die mir täglich über den Weg laufen.