3 Namen vertikal schreiben

Anzahl der Spieler:
lässt sich wunderbar zu zweit spielen oder stell die Aufgabe einfach mal Deinem Product Owner allein. Gerne auch als Einstieg in eine Retrospektive mit einem Team von bis zu 10 Leuten.

Nutzen:
Den Mehrwert aufzeigen, welche Effizienzsteigerung möglich ist, wenn man sich auf eine Sache konzentriert, diese beginnt und abschließt, ohne sich anderen Dingen zuzuwenden.

Spielvorbereitung:
Pro Person einen DIN A4 Zettel verteilen. Überlegt Euch 3 Vornamen. Nach Möglichkeit relativ kurze Namen. Schreibt diese 3 Namen nebeneinander in 3 verschiedenen Farben auf den DIN A4 Zettel.

Spieldurchführung:
Durchgang 1:
Schreibt den ersten Buchstaben des ersten Namens in der selben Farbe wie den Namen unter den Namen. Legt den Stift weg und nehmt den Stift mit der Farbe des 2. Namens.

Jetzt schreibt den ersten Buchstaben des 3. Namens unter den Namen.
Nehmt nun wieder den Stift mit der Farbe des ersten Namens in die Hand und schreibt den 2. Buchstaben des ersten Namens unter den ersten Buchstaben, den ihr unter den Namen geschrieben habt.

Ihr schreibt den Namen also nochmal vertikal. Ihr verfahrt mit den restlichen Buchstaben analog, bis alle 3 Namen nochmal vertikal geschrieben wurden.
Stoppt die Zeit vom Zeitpunkt des Schreibens des ersten Buchstabens bis zum letzten Buchstaben des dritten Namens.

Durchgang 2:
Als Vorbereitung schreibt zunächst wieder Eure Namen nebeneinander in 2 unterschiedlichen Farben. Nehmt den Stift mit der Farbe des ersten Namen. Schreibt den ersten Buchstaben des ersten Namens unter den Namen.

Schriebt den zweiten Buchstaben direkt darunter. Nun den dritten usw. bis der Name komplett vertikal auf dem Blatt Papier steht. Nun wiederholt den Vorgang komplett mit Namen 2 und anschl. mit Namen 3.
Stoppt auch hier die Zeit vom schreiben des ersten Buchstabens des ersten Namens bis zum letzten Buchstaben des dritten Namens.

Wenn ihr nicht geschummelt habt, dann werdet ihr den 2. Durchgang wesentlich schneller hinter Euch gebracht haben, als Durchgang 1. Warum das so ist? Die sog. Rüstzeiten in Durchgang 2 sind wesentlich geringer. Ihr müsst nicht permanent einen Stift ablegen und den nächsten in die Hand nehmen. Darüber hinaus hat das ganze einen schönen Seiteneffekt. Ihr müsst Euch bei Durchgang 2 wesentlich weniger konzentrieren und Euch nicht nach jedem Buchstaben in den nächsten Namen „einarbeiten“.

Was ich damit sagen will? Fangt Dinge an und macht sie fertig! Es bringt nichts, alles gleichzeitig anzufangen und es jedem recht machen zu wollen. Das ist zwar gut gemeint. Das Ergebnis ist Ineffizienz. Das Beispiel lässt sich auf sehr viele Dinge übertragen: Aufgaben, Dinge, die jeder einzelne erledigen will, genauso wie Entwicklungsteam oder ganz allgemein Teams. Das erfordert mitunter Mut. Denn wenn eine Sache begonnen wird und konsequent durchgezogen wird, fällt etwas anderes unter den Tisch. Anders ausgedrückt: Priorisieren!